Das Druckreferat der Fachschaft stellt Druckerzeugnisse sowohl für die Fachschaft, als auch für externe Stellen her.

Unser 3D-Druck hat übrigens eine eigene Seite.

Im Folgenden stellen wir dir unsere Maschinen ein wenig näher vor.

Digitaldruck

Der Digitaldruck stellt unser Tagesgeschäft dar. Egal ob Skripten oder die Impulsiv, all das wird auf unserer Océ varioPRINT 110 gedruckt. Die varioPRINT druckt sehr präzise bei einer hohen Geschwindigkeit, dafür aber druckt sie aber nur in schwarz/weiß. Mit 110 Seiten pro Minute arbeitet die Maschine ein wenig schneller als der Durchschnittsdrucker, zudem können die Druckerzeugnisse mit einer Loch- und Hefteinheit nachbearbeitet werden.

Als Produktionsmaschine ausgelegt, läuft die VarioPRINT auch problemlos ununterbrochen am Stück.
Mit bis zu einer Stunde unbeaufsichtigter Arbeitszeit arbeitet sie zudem sehr personalschonend, dann muss man spätestens neues Papier einlegen und die Ausgabefächer leeren.

Als Farbdrucker steht uns zudem noch ein Canon imageRUNNER c5250i zur Seite. Er zeichnet sich besonders durch eine intuitive Bedienung und ein modernes Interface aus. Sofern man sich mehrere Tage mit den Einstellungen und Stolperfallen des Geräts auseinandergesetzt hat, sind die Ergebnisse auch wirklich gut. Ein klassischer Drucker eben.

Offsetdruck

Für sehr große Auflagen oder spezielle Anforderungen (Silberdruck, perforieren) setzten wir auf den Offsetdruck, das rationellste Verfahren für große Ausstoßmengen. Aktuell gibt es aber keine Druckmitarbeiter die diese Druckmaschine bedienen können.

Vorstufe

Die für den Monochromdruck benötigten Druckplatten stellen wir in unserer eigenen Dunkelkammer her, um auch hier möglichst kostengünstig zu arbeiten.
Lediglich die Platten für den Farbdruck beziehen wir auf Grund der höheren geforderten Güte von externen Anbietern.

Druck

Wir sind als letzte Fachschaft der TU München im Besitz einer Offsetdruckmaschine.
Unsere Heidelberg GTO ist als Präzisionsmaschine ausgelegt, was es erlaubt mehrere Farben auf eine Seite zu drucken und sogar echten Vierfarbdruck (bei dem die Farbe durch Nebeneinandersetzen kleiner Farbpunkte gemischt wird) zu machen. Die maximale Seitenleistung beträgt 8000 Bogen/Stunde, das maximale Bogenformat 320x460mm.

Sonstiges

Schneiden

Unsere elektronische Schneidemaschine, intern auch liebevoll “Gloria” genannt, bietet uns die Möglichkeit auch Erzeugnisse abseits gängiger Papierformate herzustellen.

Binden

Da wir eine eigene Bindemaschine haben, ist es uns auch möglich kleinere Auflagen von Hand mit Klebebindung zu versehen.

3D-Druck

Der 3D-Druck hat eine eigene Seite.

Referatsmitglieder

Um die vielfältigen Druckerzeugnisse der Fachschaft MPI herzustellen, unterhalten wir eine eigene kleinere Druckerei.
Ihre Mitarbeiter*innen, allesamt Student*innen, sollen hier kurz vorgestellt werden.

Falls du Interesse hast, melde dich bei uns unter druckKlammeraffefs.tum.de oder komm einfach vorbei.

Referenten:

Freigegeben
Arian Mehmanesh
Freigegeben
Leander Seidlitz

Mitarbeiter*innen:

Freigegeben
Tamara Barounig
Freigegeben
Simon Ellmann
Freigegeben
Jaro Fietz
Freigegeben
Paul Fischer
Freigegeben
Felix Hartmond
Freigegeben
Clemens Horn
Freigegeben
Fabian Huch
Freigegeben
Fabian Richter
Freigegeben
Arne Rosenberg
Freigegeben
Albert Stark
Freigegeben
Philipp Wittmann

Ehemalige Mitarbeiter*innen:

  • Sven Liedtke (Referent)
  • Andre Kupka (Referent)
  • Lukas Rost (Referent)
  • Peter Zarnitz (Referent)
  • Markus Otto
  • Christina Langosch
  • Norbert Rümelin
  • Felix Reuss
  • Maren Funk
  • Simon Ebner
  • Markus Krimphove

Senior Consultant:

  • Tobias Tetzner
Kontakt

Hier erreicht ihr die Fachschaft Mathematik/Physik/Informatik.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen